(29.04.2013)  Bei seinem Debüt im ATS Formel 3 Cup in der Motorsportarena Oschersleben fuhr Hubertus-Carlos Vier zweimal auf das Podium in der Trophy-Wertung.

Für Hubertus-Carlos und sein Team TTCmotorsport begann das Rennwochenende bereits am Donnerstag mit zwei Test-Sessions zur Vorbereitung. Kilometer sammeln war angesagt, da Huberts-Carlos zum ersten Mal mit seinem Formel 3-Rennwagen in Oschersleben unterwegs war. Im offiziellen freien Training am Freitag belegte der Formel 3-Rookie den zweiten Platz in der Trophy-Wertung. „Zum Qualifying haben wir zwei Änderungen am Setup gemacht, die leider nicht aufgegangen sind und so wurde ich Dritter im Trophy-Qualifying“, analysierte „Hubi“ nach dem Qualifying am Freitag.

Am Samstag belegte der 18-Jährige im ersten Rennen bei Regen Platz drei und holte in Rennen zwei, ebenfalls auf nasser Strecke, den Sieg in der Trophy-Wertung. Im abschließenden Rennen am Sonntag unter trockenen Bedingungen fuhr er trotz kaputtem Auto auf Rang vier. Es stellte sich später heraus, dass das Getriebe in seinem Formel 3-Auto einen Riss hatte. Schon während dem zweiten Rennen am Samstagnachmittag hatte Hubertus-Carlos nur noch drei Gänge zur Verfügung gehabt und war trotzdem zum Sieg in der Trophy-Wertung gefahren. Danach hatte sein Team bis in die Nacht das Getriebe repariert.

In der Analyse des Wochenendes musste das Team feststellen, dass das Setup nicht stimmig war, weil das Getriebe durch den Riss das Auto weich gemacht hatte. Team und Fahrer waren nach dem Wochenende trotzdem zufrieden. Teamchef Reinhard Vier: „Wir machen einen großen Lernprozess durch und freuen uns schon mit einem wettbewerbsfähigen Auto nach Spa zu fahren.“ Weiter geht es im ATS Formel 3 Cup vom 10.-12. Mai auf der legendären Formel 1-Rennstrecke in Spa-Francorchamps in Belgien.