Am ersten April-Wochenende fand auf dem Hockenheimring der Saisonauftakt des Motorsport-Club Stuttgart statt. Hubertus Carlos Vier startete dort in seine ersten beiden Formel 3-Rennen.

„Hubi“ präsentierte sich bereits in guter Formel 3-Form. Im ersten Qualifying belegte er Platz 2. Im zweiten Qualifying hatte er auf P1 liegend einen Reifenschaden und konnte somit keine weiteren zeitlichen Verbesserungen erreichen. So sprang am Ende des Zeittrainings lediglich P3 heraus.

In seinem erstes Formel 3-Rennen fuhr der 18-Jährige auf einen guten 2. Platz.

Zu Beginn von Rennen 2 hatte „Hubi“ mit Problemen beim Start zu kämpfen, was ihn an das Ende des Feldes zurück fallen lies. Von da ab holte er aber im Verlauf des Rennens kontinuierlich auf. Nachdem er sich bis auf den vierten Platz hinter den Schweizer Fahrer Tober vorgekämpft hatte und zudem die schnellste Rennrunde gefahren war, berührten sich Vier und Tober im Zweikampf. Beide konnten das Rennen trotz eher geringerer Schäden nicht fortsetzen.

Trotz Ausfall im zweiten Rennen waren Team und Fahrer im Großen und Ganzen dennoch zufrieden. Sie konnten sich schon für die kommenden Rennen einarbeiten und in Hockenheim schon einmal zeigen, dass man in der Lage ist vorne mitzukämpfen.

Fazit des Formel 3-Neulings: „Das Auto funktioniert, das Team hat super gearbeitet und ich freue mich auf das erste Rennwochenende im ATS Formel 3 Cup in Oschersleben!“

Weiter geht es für Hubertus Carlos Vier und sein Team im ATS Formel 3 Cup. Saisonstart der schnellsten Formel-Rennserie Deutschlands ist am letzten April-Wochenende in der Motorsportarena Oschersleben.